Krankengymnastik

... ist eine individuell angepasste aktive und/oder passive Maßnahme zur

  • Wiederherstellung,
  • Verbesserung und
  • Erhaltung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers.


Manuelle Therapie

... ist eine spezielle Form der Physiotherapie/ Krankengymnastik. Die Manuelle Therapie beinhaltet gezielte Befundung und Behandlung (z.B. Mobilisierungs- und Weichteiltechniken sowie Stabilisierung instabiler Gelenke) von Schmerzen/Bewegungsstörungen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem.



Klassische Massage

Anwendung einer Vielzahl verschiedener Handgriffe mit dem Ziel:

  • Beeinflussung der Haut und der darunter liegenden Gewebe mit reflektorischer Wirkung auf das Gefäßsystem, innerer Organe und Stoffwechsel


Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Ödem- und Entstauungstherapie – besonders an Armen und Beinen, z.B. nach Operationen oder Unfällen.

Mittels verschiedener Grifftechniken soll das Lymphsystem aktiviert werden.



Elektro-Therapie

Mit Hilfe medizinisch-elektrischer Geräte werden Schmerzen bzw. Missempfindungen behandelt.
Sie können auch zur Kräftigung der Muskulatur eingesetzt werden.

 



Ultraschall-Therapie

In der Ultraschalltherapie kann sowohl die erkrankte Stelle lokal behandelt, als auch zuführende Nerven stimuliert werden. Durch den auf den Körper wirkenden Ultraschall kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung. Die Durchblutung wird verbessert, der Stoffwechsel angeregt und tiefer gelegene Gewebsschichten werden erwärmt.



Schlingentisch-Therapie

Einzelne Körperteile oder der ganze Körper werden in weiche Schlingen gehängt. Unter Aufhebung der Schwerkraft werden Wirbelsäule und Gelenke entlastet. Der Patient kann ein schwebendes Gefühl erleben.

Am Schlingentisch können auch betroffene, schmerzhafte oder auch unbewegliche Gelenke behandelt werden.

 



KG-ZNS (Bobath & PNF)

BOBATH-Konzept

Konzept zur Behandlung von Erwachsenen mit motorischer Beeinträchtigung aufgrund neurologischer Funktionsstörung (z.B. nach Schlafanfall, Schädelhirntrauma).

Ziel ist die Optimierung aller Funktionen über die Verbesserung der Haltungskontrolle.

 

PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)

PNF ist ein dreidimensionales Bewegungsmuster zur Förderung des Zusammenspiels zwischen Nerven und Muskeln. Ziel ist, physiologische Bewegungsmuster zu erleichtern.

 


Craniosacrale Behandlungstechniken

Kranium = Schädel & sacrum = Kreuzbein

 

Die Craniosacrale Behandlungstechnik ist eine manuelle Therapieform,
mit ganzheitlichem Ansatz.

Sie ist eine sanfte, feinfühlige, osteopathische Methode zur Beurteilung und Behandlung
des craniosacralen Systems und führt zur Stimulierung
der natürlichen Heilungsmechanismen (Selbstheilungsprozess).

 


Akupunkt Meridian Massage (AMM)

in Kombination mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Die Akupunkt Meridian Massage ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept bei dem

mit Hilfe eines Stäubchens das außenliegende Meridiansystem bzw.
die Akupunkturpunkte behandelt werden. Ziel ist, das Qi in Bewegung zu bringen.

Sie kann eingesetzt werden zur Immunstärkung, Narbenentstörung,
Moxa, Schröpfen, Schüssler Salze, Schaben, Farbtherapie,
Elektrotherapie, Ernährung und als Wärmeanwendung. 

 


Zentrifugal-Massage

Die Zentrifugal-Massage ist eine alternative Methode
(unter Benutzung von Seife) zur Behandlung von Schulter-Arm-Problemen.

Sie enthält Elemente der manuellen Therapie (Traktionen),
der klassischen Massagetherapie,
aber auch passive Elemente der Krankengymnastik.

 


Fußreflexzonen-Therapie

Manuelle Therapieform, bei der durch Druck bestimmter Zonen an den Füßen
die körpereigene Regeneration angeregt wird;

ähnlich einer Landkarte finden sich alle Organe an den Fußsohlen.

 


Kinesio-Tape

Das Tape ist elastisch und atmungsaktiv.

Es kann schmerzlindernd und stoffwechselanregend wirken.

Das Kinesio-Tape soll die Muskel- und Gelenkfunktionen unterstützen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. 

 



Wärmetherapie

Bei der Wärmetherapie gibt es zwei Herangehensweisen.
Zum einen kann eine heiße Naturmoorpackung auf die betreffende Stelle gelegt werden. 
Dabei wird der Patient zusätzlich in eine Decke gehüllt.
Bei der heißen Rolle kommt es zur lokalen Wärmeapplikation
mit gleichzeitigem Massageeffekt.

An den behandelten Körperstellen kommt es zu einer deutlichen Mehrdurchblutung. 

 Eingesetzt werden diese Behandlungen vor allem dann,
wenn der Einsatz von Wärme einen positiven Einfluss verspricht.
Etwa zur Linderung von rheumatischen Beschwerden,
Rückenschmerzen und Verspannungen.
Sie haben sich bewährt in Kombination mit Massagen.

 


Eisbehandlung (Kryotherapie)

Eine Eisbehandlung kann im Rahmen einer
krankengymnastischen Behandlung sinnvoll sein.
Verschiedenste Anwendungsformen kommen zum Einsatz,
wie z. B. der Verwendung von Umschlägen und Packungen,
durch Abreibungen mit Eis oder durch das Abtupfen mit Eisbeuteln.

Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Ödemverminderung
und die Funktionsverbesserung von Muskeln und Gelenken
sind die Ziele dieser Behandlung.

 


Hausbesuche

Wir führen im Rahmen unseres Versorgungsauftrages
auch gerne ärztlich verordnete Hausbesuche durch.
Gerade wegeunfähige Patienten sind ganz besonders
auf physiotherapeutische Leistungen angewiesen.
Je nach Krankheitsbild werden diese 1-2 mal wöchentlich
und im regelmäßigen Abstand durchgeführt.

 


Kursangebote

Wirken Sie frühzeitig Krankheiten entgegen. Egal, ob Sie Ihren Rücken stärken, ihr Herz-Kreislauf-System trainieren oder einfach nur entspannen möchten.

Erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse, ob Sie Beitragserstattungen in Anspruch nehmen können.

Bei Interesse an unseren Kursangeboten und den aktuellen Kursterminen stehen wir jederzeit für Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch.



Geschenkgutscheine

"Man sollte auch an Wochentagen
ein paar Augenblicke Sonntag sein lassen."

 

Verschenken Sie Entspannung und körperliches Wohlgefühl! 

Erwerben Sie in unserer Praxis einen Geschenkgutschein über eine Leistung Ihrer Wahl.